Firmenprofil

Der Grundstein des Markennamens C. Behrens wurde bereits 1858 gelegt.

Seit über 150 Jahren beschäftigt sich Behrens mit den Themen Stanzen und Schneiden organischer und metallener Materialien.

Im Zuge der industriellen Revolution des 19. Jahrhunderts verlagerte sich die Produktion von Schuhen aus dem handwerklichen Bereich hin zur industriellen Fertigung. Diese Entwicklung veranlasste Carl Behrens 1858 zur Gründung einer ‚Schuhleisten und Stiefel – Block Fabrik‘. Sein Unternehmen entwickelte sich rasch und wurde zum größten Leistenproduzenten weltweit.

Für die Herstellung von Schuhen wurde zur damaligen Zeit ausschließlich Leder verwendet. Carl Behrens erweiterte daher die Produktion um die Fertigung spezieller Messer, die entsprechend in der Lederindustrie, aber auch beim Stanzen und Schneiden anderer nicht metallener Materialien eingesetzt wurden.

Auf diese Weise wurde der Grundstein für einen Unternehmensbereich ‚Stanzmesser‘ mit angeschlossenem Werkzeug- und Vorrichtungsbau gelegt. Dessen Produkte finden in verschiedensten Industrien Verwendung.

In den 70er Jahren entwickelte sich die Technik des Laserschneidens. Es war logisch und entsprach der Firmenphilosophie, dass sich Behrens frühzeitig mit dieser neuen Technik befasste und sie in sein Produktportfolio aufnahm.

Ganz gleich, ob Sie auf der Suche nach professionell gefertigten Stanzmessern für Ihre Stanzteile sind oder laserbasierte Schneidverfahren einsetzen – Ihre kompetenten Ansprechpartner beraten Sie gerne.

Firmengebäude in Alfeld

Firmengebäude in Alfeld


Unsere Firmengeschichte in Auszügen:

21. Jahrhundert

2015 Gründung der C. Behrens LaserTec GmbH & Co. KG
2014 Wiedereinstieg in die Lasertechnologie
2006 Umstrukturierung des Unternehmens und Einstellung des (Groß-) Werkzeugbaus,
Gründung der C. Behrens Stanztechnik und Anlagen GmbH.
2004 Zertifizierung der C. Behrens Werkzeugbau und Service GmbH nach DIN EN ISO 9001:2000
2001 Übernahme des Unternehmens durch Dr. Carl Behrens,
einem Urenkel des Firmengründers

20. Jahrhundert

1997 Umstrukturierung des Unternehmens und Einstellung des Maschinenbaus,
Gründung der C. Behrens Werkzeugbau und Service GmbH
80er-90er Kontinuierlicher Ausbau der 3 Geschäftsbereiche:
Maschinenbau (insbesondere Laserschneidtechnik mit „Flying Optic“)
Schuhformenbau (Einsatz von CAD / CAM Technik und 4-Achs Fräsmaschinen)
Werkzeugbau (Stanz- und Beschneidewerkzeuge für Automobilindustrie)
1979 Umstellung in der Schuhleistenfertigung vom Rohstoff Holz auf Kunststoff
Produktion von Metallschuhleisten (Aluminiumleisten) und Formen für die
Schuhindustrie zur Direktanspritzung
1971 Erste NC – gesteuerte Revolverschneidpresse mit automatischer Be- und Entladevorrichtung
1961 Bau von Revolverschneidpressen mit Magazin und Koordinatentisch
1955 Bau einer Revolverschneidpresse mit Handhebelbetrieb für die Blechbearbeitung
1950 Bau von Spezialmaschinen zum Schneiden, Stanzen und Prägen
1930 Aus der Stanzmesser Fertigung heraus entwickelte sich ein
eigener Anwendungsbereich mit Werkzeug – und Vorrichtungsbau
1920 Einrichtung von Filialen und Musterwerkstätten in den Schuhzentren Europas
1910 Übernahme der Firma durch Carl Behrens II

19. Jahrhundert

1884-1900 Bau einer Leistenfabrik nahe dem heutigem Gelände und Erweiterung der Produktionskapazitäten
mit Fabrik auf der Hackelmasch in Alfeld
1858 Gründung der ‚Schuhleisten- und Stiefelblockfabrik‘ durch Carl Behrens I

Carl Behrens (Gründer)

Carl Behrens (Gründer)